Lost & Dark Places Franken

Bei dem Buch Lost & Dark Places Franken handelt es sich um Frankens ersten Dark-Tourism-Guide der uns 33 vergessene, verlassenen und unheimliche Orte in Franken vorstellt und uns mit spannenden Geschichte dahinter förmlich fesselt. 

Wenn mich jemand fragen würde was ich spontan zu Franken sagen könnte, wäre dies im ersten Moment reichlich wenig. Doch nach etwas Nachdenken wäre dies: Nürnberg, Playmobil und wahrscheinlich der FCN. Lost und Dark Places würden dabei nicht ganz vorne auf meiner Liste stehen. Umso erstaunter war ich von Frankens ersten Dark-Tourism- Guide zu lesen.

Lost Places und Dark Tourismus sind zwei Begriffe die mir selbst mehr als bekannt sind, doch in den letzten Jahren auch immer häufiger in den Medien und sozialen Netzwerken zu finden sind. Es gibt schon eine Vielzahl an Büchern und Bildbänden zu diesem Thema, doch einen Guide zu diesem Thema ist für mich etwas völlig Neues.

Als Lost Place Fotograf schaut man gerne einmal über den Tellerrand und schaut was andere so machen, weshalb ich das Buch von Benedikt Grimmler geradezu verschlungen habe.

Zu Beginn bekommt man eine kleine Übersichtskarte zu sehen wo sich die Orte grob befinden. Doch kaum hatte ich etwas weiter geblättert ist es mir doch sehr sauer aufgestoßen. Bei jedem Ort stehen die genauen GPS Koordinaten. Für mich, jemand der versucht Orte geheim zu halten, um Sie vor Vandalismus und Diebstahl zu schützen, erst einmal unverständlich.

Doch dieses Buch ist nicht gemacht für Fotografen die geheime und vergessene Orte suchen, sondern für Personen die gerne mal etwas neues entdecken wollen und auf der Suche nach Geschichten hinter den verfallenen Gebäuden sind.

Und genau diese Geschichten sind hier in diesem Buch bis ins kleinste Detail beschrieben. Es stecken vermutlich Stunden, Tage, wenn nicht sogar Wochen hinter der Recherche zu den einzelnen Orten. Denn die Informationen zu den 33 gezeigten Orten liegen nicht einfach auf der Straße oder werden von Google oder Wikipedia ausgespuckt, nein solche Informationen werden durch intensive Recherche und teilweise durch lange Archivarbeit zu Tage gefördert und der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt.

Wie Benedikt Grimmler schreibt sind manche Orte nicht nur gefährlich zu betreten, da einem ein Ziegel auf den Kopf fallen kann, sondern manche befinden sich auch in Privatbesitz - darum gibt es in diesem Buch auch nur Außenaufnahmen.

Alles in allem bietet dieses Buch wirklich sehr viel Hintergrundinformationen zu den Orten und ist eine super Einsteiger Lektüre zu diesem Thema.

Auch wenn das mit den GPS Koordinaten mir Persönlich nicht wirklich zusagt, kann ich das Buch doch guten Gewissens weiterempfehlen.

kleiner einblick aus dem Buch:

Der ehemalige Gasthof Großrehmühle (Markt Marktleugast)

Franziskanerklosterkirche Ellingen

Benedikt Grimmler
Lost & Dark Places Franken
33 vergessene, verlassene und unheimliche Orte
160 Seiten, ca. 200 Abb., 16,5 x 23,5 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung € [D] 19,99 

Erschienen am 23.09.2020

ISBN: 9783734319150